ARBEITSRECHT

Die Anwaltskanzlei Moegelin bietet sowohl Arbeitnehmern als auch Arbeitgebern rechtliche Unterstützung. Das hat für Sie den Vorteil, dass die Taktik des jeweiligen Gegners besser eingeschätzt werden kann.

Die Erfahrung von Rechtsanwalt Moegelin in gerichtlichen Auseinandersetzungen reicht bis zur höchsten Instanz und zwar dem Bundesarbeitsgericht.

Schwerpunkt der arbeitsrechtlichen Interessenwahrnehmung ist das Individualarbeitsrecht, insbesondere im Bereich Lohnzahlung und Kündigung, wobei häufig das Tarifvertragsrecht einbezogen ist. Auf Arbeitgeberseite steht zudem die Beratung in Personalangelegenheiten und die Erstellung und Änderung von arbeitsrechtlichen Verträgen und betrieblichen Vereinbarungen im Vordergrund.

Ein großer Teil der arbeitsrechtlichen Streitigkeiten kann im sogenannten Gütetermin vor dem Arbeitsgericht beigelegt werden, sofern eine außergerichtliche Klärung nicht zustande kommt oder eine gerichtliche Entscheidung die ausschließliche Möglichkeit ist. Im Fall einer gütlichen Einigung vor dem Arbeitsgericht entsteht keine Gerichtsgebühr. Aber jede Partei hat ihren eigenen Anwalt zu zahlen. Das gilt übrigens auch für den Fall des Obsiegens. Erst ab der zweiten Instanz vor dem Landesarbeitsgericht gilt, dass im Fall des Obsiegens der Gegner für alle Kosten des Rechtsstreits aufzukommen hat.

Im Fall einer ausgesprochenen Kündigung ist über die Rechtmäßigkeit stets vom Arbeitsgericht zu entscheiden. In Bezug auf alle anderen Angelegenheiten kann zunächst der Versuch unternommen werden, eine außergerichtliche Klärung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu erreichen.

Für Arbeitnehmer

Schon bei der Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses kann sich die Beauftragung eines Anwalts empfehlen. Denn bei der Beratung vor Abschluss des Arbeitsvertrages lassen sich so bereits im Vorfeld Unklarheiten ausräumen. Und es besteht die Möglichkeit, über ungünstige Vertragsklauseln mit dem Arbeitgeber zu verhandeln. Das Wissen um die eigenen Rechte schafft Sicherheit und stärkt Ihre Verhandlungsposition.

Dieser Grundsatz gilt natürlich auch bei einem schon bestehenden Arbeitsverhältnis. In diesem Fall kommt es am häufigsten zu Auseinandersetzungen wegen Lohnrückständen. Eine anwaltliche Durchsetzung Ihres Lohnanspruchs schafft bei Ihrem Arbeitgeber Respekt, so dass er es sich in Zukunft gut überlegen wird, ob er seiner Zahlungsverpflichtung nachkommen wird oder nicht.

Im Kündigungsfall ist über das beste Vorgehen zu entscheiden. So kann es ratsam sein, vor dem Arbeitsgericht um Ihren Arbeitsplatz zu kämpfen oder aber sich mit dem Arbeitgeber auf eine angemessene Abfindung zu einigen. Die zweite Alternative kommt insbesondere dann in Betracht, wenn Sie schon einen anderen Arbeitsplatz in Aussicht haben. Bei Erhalt einer Kündigung ist aber immer zu bedenken, dass in kürzester Zeit über die richtige Vorgehensweise entschieden werden muss und zwar wegen der kurzen Frist, in der gegebenenfalls mit einer Klage dagegen vorgegangen werden muss.

Für Arbeitgeber

Als Arbeitgeber haben Sie nicht nur Pflichten (Lohnzahlung, Fürsorgepflichten etc.) sondern auch starke Rechte gegenüber Ihren Arbeitnehmern. Diese Rechte gilt es zu sichern und durchzusetzen. Dafür steht Ihnen die Rechtsanwaltskanzlei Moegelin als zuverlässiger Partner mit Rat und Tat zur Seite und zwar beratend und im Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung als Ihr Anwalt vor dem Arbeitsgericht.

Beim Abschluss von Arbeitsverträgen lassen sich Auseinandersetzungen im Arbeitsverhältnis vermeiden, wenn vorausschauende Regelungen getroffen werden. Die mit jeder Neueinstellung von Arbeitnehmern einhergehenden wirtschaftlichen Risiken werden frühzeitig gut einschätzbar.

Als Arbeitgeber haben Sie diverse Möglichkeiten, Ihre Mitarbeiter bei Verstößen zu sanktionieren. Dabei stehen Ihnen vor allem folgende Mittel zur Verfügung: Mitarbeitergespräche, Ermahnungen, Abmahnungen, Geldbuße (unter anderem bei Bestehen einer Betriebsbußenordnung), bis hin zur Kündigung. Besonders beim Verfassen einer Abmahnung ist wegen der von den Gerichten aufgestellten strengen Maßstäbe die Beauftragung eines Anwalts geboten. Steht eine Kündigung im Raum, sollte als Alternative hierzu zuvor geprüft werden, ob durch eine einvernehmliche Aufhebungsvereinbarung das Arbeitsverhältnis beendet werden könnte. Arbeitsgerichtprozesse lassen sich vermeiden, wenn vor einer Kündigung alle in Betracht kommenden außergerichtlichen Disziplinierungsmaßnahmen ausgeschöpft wurden. Sollte es bei einer daraufhin erfolgenden Kündigung zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen, ist Ihre Rechtsposition sodann entschieden gestärkt. Zwar hat der Gesetzgeber mit dem Kündigungsschutzgesetz die Kündigung durch den Arbeitgeber eine strenge Prüfung auferlegt. Aber wenn Sie im Recht sind, wird die Rechtsanwaltskanzlei Moegelin dafür sorgen, dass Sie Ihr Recht auch bekommen.

Sofern in Ihrem Betrieb ein Betriebsrat besteht, bedeutet das -leider auch- aber nicht nur, eine Kostenbelastung und den Entzug von Arbeitskraft für Sie. Es kann aber auch bei kostruktivem Zusammenwirken mit dem Betriebsrat Vorteile für den ganzen Betrieb haben. Allerdings ist es wichtig sich seiner Rechte und Pflichten aus dem Betriebsverfassungsgesetz bewusst zu sein, wobei Ihnen die Rechtsanwaltskanzlei Moegelin zur Seite steht. Unnötige Auseinandersetzungen und die damit verbundenen Kosten einer gerichtlichen Auseinandersetzung lassen sich so vermeiden.

Hier eine Übersicht über einige arbeitsrechtliche Themenbereiche, in denen wir Sie in Ihrer Eigenschaft als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber rechtlich unterstützen können:

Rechtsanwalt Olaf Moegelin Rechtsanwalt Olaf Moegelin

(030) 688 380 78
info@kanzlei-moegelin.de


DOWNLOADS

Für Ihren Kanzlei-Termin und zur Info:


   Vollmacht



Referenzen